Mediterraner Tortellini Salat

Heute war ich faul, es gab schnell gemachten Tortellini Salat. Die Pasta kann man natürlich auch selbst machen, aber wenns mal schnell gehen soll, nimmt man fertige Tortellini aus dem Kühlregal. Idealerweise in Bio Qualität, mit der Füllung ist man dann flexibel. Mein Favorit ist eine schöne Kräuterfüllung, aber da wird der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Gerade zu Beginn der Grillzeit eine gern gesehene Beilage 😉

Der erste Schritt ist, die Tortellini zu garen. Je nach Packungsanweisung werden die Tortellini ca. 10 Min in siedendem Wasser gegart.

Zwischenzeitlich werden Tomaten, Champignons, Oliven, Zwiebel, Knoblauch und Basilikum klein geschnitten.

Zwiebel und Knoblauch dünstet man dann leicht in Olivenöl an bis die Zwiebeln glasig sind. Nicht zu viel Hitze geben, sonst wird der Knoblauch braun und bitter. Als nächstes werden die dünn geschnittenen Champignons und Oliven dazugegeben und kurz mit gegart. Nun noch einen Löffel Tomatenmark mit anschwitzen und mit einem Schöpfer Gemüsebrühe und einem Schuss Balsamico ablöschen und die Flüssigkeit mit dem Tomatenmark verrühren.

Es braucht nicht viel Flüssigkeit, nur damit alle Zutaten schön mit der Pasta gebunden sind. Auch wenn ich die Pasta aus dem Kühlregal nehme, die Brühe sollte man nicht kaufen. Man kann Gemüsebrühe ausgezeichnet vorkochen und einfrieren, dann hat man immer einen Schöpfer zum kochen oder eine leckere Suppe!

Kurz vor Ende gibt man klein gehackten Basilikum zum Gemüse mit Soße und hebt die Tortellini sowie die in Spalten geschnittenen Tomaten unter und lässt den Salat erkalten.

Als Getränkebegleitung empfehle ich einen kräftigen Rosé wie den Domaine de Villemajou aus der Region Corbières im Languedoc.


Der Biowein ist ein Cuvée aus Syrah, Grenache und Cinsault. Er verfügt über ein kräftig-fruchtiges Bouquet von Beeren, Kirschen und Holunder. im Gaumen breitet sich eine kräftige Balance aus Säure und Frucht aus, man erkennt am Volumen die Lagerung im Holzfass.

Das Volumen des Rosé braucht man auch um neben dem kräftigen Salat nicht zu verblassen, das Spiel aus Säure und Frucht harmoniert gut den Tomaten und dem Tomatenmark sowie den herben Oliven.

Ein sehr würdiger Begleiter zum zwar einfachen aber leckeren Salat, die Flasche ist für faire 10€ zu bekommen. Der Tropfen ist sein Geld wert!

 

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.