Kichererbsen-Couscous Salat

Sommerzeit ist Grill-Zeit, und damit man nicht immer nur Kartoffelsalat und grünen Salat machen muss gibt es heute ein Rezept für Kichererbsen-Couscous Salat!

Den Salat mache ich mit getrockneten Kichererbsen. Die aus dem Glas schmecken lange nicht so gut, daher muss man einige Stunden vorher anfangen. Die getrockneten Kichererbsen werden am Abend vorher in kaltem Wasser eingeweicht.

Am kommenden Tag das Wasser abgießen und die Kichererbsen mit frischem Ingwer und frischem Kurkuma weich kochen. Keine getrockneten Gewürze nehmen, die verlieren beim Kochen an Geschmack.

Während die Kichererbsen leicht abkühlen nimmt man ein wenig Couscous und lässt ihn quellen. Dazu den getrockneten Couscous mit Salz würzen und mit heißer Gemüsebrühe übergießen und 15 Min stehen lassen. Für eine Tasse Couscous braucht man ca. 2 Tassen Brühe. Wie man Gemüsebrühe selbst macht, findet ihr hier.

Damit der Salat schön frisch, bunt und knackig ist, schneidet man noch Tomaten, gelbe Paprika, Gurken und Karotten klein und mischt sie unter die noch warmen anderen Zutaten. Wenn man das frische Gemüse mit den warmen Kichererbsen und Couscous mischt, zieht der Salat schnell durch.

Als Dressing mischt man Weißweinessig, Sonnenblumenöl, Senf, Honig, Salz, Pfeffer und eine Prise Curry, fertig ist ein leichter, frischer und sehr leckerer Salat! Den kann man als leichtes Abendessen genießen, oder als Beilage zum Grillen. Lasst es Euch schmecken!

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.