Archive for the Category » * Highlights «

Rehbraten in Rotweinsoße

Rehbraten ist etwas unglaublich leckeres! Wild ist sehr gesund, da es wenig Fett enthält, außerdem wird Wild in der Regel nicht aus Massentierhaltung angeboten, sondern vom örtlichen Jäger im Wald geschossen.

Den besten Rehbraten bekommt man meines Erachtens aus der Keule. Da ist der Knochen noch dabei, das gibt viel Aroma und eine tolle Soße. Im Idealfall bringt man ein wenig Zeit mit, dann kann man die Soßenbasis bereits am Vortag herstellen und den Braten tags drauf zubereiten.

Für eine gute Soßenbasis wird erstmal der Knochen aus der Keule gelöst sowie Haut und Fett abgeschnitten. Das macht oft auch gleich der Jäger, aber dann lasst Euch den Knochen und die Abschnitte von Haut und Fett mitgeben.

Knochen und Abschnitte werden zusammen mit Wurzelgemüse scharf angebraten. Einen Esslöffel Tomatenmark dazugeben, und mit reichlich Rotwein ablöschen. Nun gibt man noch Gewürze dazu wie Lorbeer, Wacholder, Piment und Pfeffer. Außerdem machen sich Pilze und Petersilie gut darin.

Nachdem die Soße lange genug gekocht hat, da darf man gut und gerne 2-4 Stunden einrechnen, gibt man alles durch ein Sieb und hebt sich die Soßenbasis auf.

more »

Lammbraten an Bohnen, Couscous und Selleriesalat mit Dunkelbier

Winterzeit ist Schmorbratenzeit! Ich liebe Lammbraten, deswegen gibt es heute ein ganz traditionelles Rezept mit Bohnen, Couscous und Selleriesalat.

Weiterlesen >>

Lauwarme Kartoffelsuppe mit Garnelenklößchen

Gerade wenn die Temperatur im Hochsommer über die 30 Grad steigt, möchte man keine schweren Sachen essen. Hier passt eine lauwarme Suppe mit Einlage ganz hervorragend, die Garnelenklößchen sind nicht zu schwer, und die lauwarme Suppe lässt einen nicht direkt beim Essen zerfließen.

more »

Gefüllte Hähnchenbrust auf Auberginen und Mangold

Hähnchenbrust eignet sich hervorragend zum Füllen, die Form macht das Braten eher schwierig. In der Mitte dick und am Rand dünn, der perfekte Garpunkt für eine saftige Hähnchenbrust ist nicht ganz einfach zu erwischen. So komisch das auch klingt, das Hähnchen durch und durch richtig saftig zuzubereiten gelingt nicht immer. Deswegen mache ich sie gerne gefüllt und im Ofen saftig gegart. Heute gabs mit Kräutern und Zitrone gefüllte Hähnenbrust auf Auberginen und Mangold.

more »

Grillfleisch selbst eingelegt

Hurra – heute gibts das 100ste Rezept bei Dinner für Gourmets! Den Blog gibt es jetzt etwas über 3 Jahre, wie die Zeit vergeht…

Keine Sorge, ich habe noch genug Ideen damit sich nichts wiederholt 😉

Das 100ste Rezept sollte was besonderes sein… Hm… Was macht man denn im Sommer am liebsten? Also ich auf jeden Fall Grillen! Grillen ist ja im Moment richtig in Mode. Egal ob Dry Aged Steak, Beer Can Chicken, Nachspeisen oder exotischen Fisch. Bis hin zur Pizza kann man fast alles am Grill zubereiten. Dank Temperaturmessung und indirekter Hitze sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Der schlichte Klassiker ist und bleibt gegrillter Schweinebauch, oder wie wir in Bayern sagen „Wammerl“.

Schweinebauch selbst mariniert

more »

Mediterraner Schweinebraten aus dem Holzofen

Ja was ist denn das? Krustenbraten mediterran? Wo gibts denn sowas?

Das dachte ich auch. Schweinekrustenbraten ist das traditionell bayrische Gericht schlechthin, das sollte man auch so lassen. Ich habs trotzdem mal versucht mit ein klein wenig anderen Gewürzen, keine Angst, der Schweinebraten wird nicht mit Käse überbacken oder so 😉

Schweinebraten mit Kruste mediterran

more »

Rehrollbraten gefüllt mit Maronen

Die Wildsaison geht langsam zu Ende, zum Abschluss gibts einen leckeren Rollbraten vom Reh.

Um einen perfekten Braten vom Wild zu bekommen empfiehlt es sich, Fleisch am Knochen zu verwenden. Von meinem Bruder habe ich eine schöne Keule bekommen. Die perfekte Sauce gibt es, wenn man den Braten auslöst und eine Reduktion mit den Knochen ansetzt. Man löst das Fleisch vom Knochen, gibt den Knochen für 1 Stunde bei 180 Grad in den Backofen und fügt danach Wurzelgemüse und Tomatenmark dazu. Karotten, Sellerie, Pastinaken, Petersilienwurzel, Zwiebel, Lauch und Knoblauch. Dann die Reine nochmal in den Ofen.

RehfondsGemuese

more »

Wildschweinbraten in Dattelsauce mit Speckbohnen, Spargelgemüse und Semmelknödel

Für Wildschweinbraten gibt es zahllose Rezepte. Man kann ihn in Wein marinieren, mit Öl und Kräutern beizen, in Essig oder in Buttermilch einlegen. Alles dies mildert den Wildgeschmack, wenn das Stück von einem älteren Schwein stammt keine schlechte Idee. Wenn man ein schönes junges Wildschwein bekommt sollte man das nicht tun, ein Frischling hat nur ein sehr angenehmes würziges Wildaroma, das sollte man nicht unterdrücken.

Wildschweinbraten

more »