Gastbeitrag: Risotto alla Primavera nach Art von Thomas Schmid

Die Spargelzeit hat begonnen!

Ich freue mich über einen Gastbeitrag von Thomas Schmid – ein Risotto alla Primavera nach Thomas mit gebratenem Schweinefilet.

Genau das Richtige zum Einläuten der Spargelsaison, mir läuft das Wasser im Mund zusammen:

Spargelrisotto

An Zutaten braucht man folgende:

1 kg Spargel
400 g Risottoreis (Carnaroli)
1 weiße Zwiebel
gekörnte Brühe
100 ml Weißwein
200 ml Orangensaft
2-3 EL Parmesan
500 g Schweinefilet
Schnittlauchröllchen

Den Spargel schälen und die Schalen in 1,25 l Wasser ca. 20 Minuten auskochen. Die Schalen entfernen und in dem Kochwasser den Spargel ca. 5 Minuten knapp garen. Das Kochwasser mit etwas gekörnter Brühe würzen.

Die Zwiebel fein würfeln und in etwas Olivenöl anschwitzen. Den Reis dazugeben und ebenfalls anschwitzen. Mit dem Wein ablöschen und köcheln lassen. Immer wieder mit heißer Spargelbrühe aufgießen und den Risotto in ca. 18 Minuten bißfest garen.

Gegen Ende der Garzeit den Orangensaft zugießen und den in mundgerechte Stücke geschnittenen Spargel unterheben und vorsichtig erwärmen. Wer mag, kann ein wenig geriebenen Parmesan dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Schweinefilet Medaillons in Olivenöl anbraten, aus der Pfanne nehmen (warmhalten) und den Bratensatz mit Weißwein ablöschen, loskochen, reduzieren und unter den Risotto rühren.

Den Risotto mit den Medaillons belegen und mit Schnittlauchröllchen dekoriert servieren.

Salat von grünem Spargel mit Erdbeeren

Zum Auftakt der Spargelsaison gibts lecker Spargelsalat! Grüner Spargel mit Erdbeeren und Balsamicovinaigrette macht auch fürs Auge was her – und schmeckt nebenbei noch lecker!

Gruener Spargel mit Erdbeeren

Grünen Spargel mag ich lieber als weißen, der schmeckt etwas kräftiger und mehr nach Gemüse finde ich. Und ich liebe Spargelsalat, der klassische gedämpfte mit Sauce Hollandaise lockt mich persönlich nicht hinter dem Ofen hervor. Aber das ist ja gottseidank Geschmackssache.

Obwohl Spargel sehr häufig gedünstet oder im Dampf gegart wird sollte man auch mal ausprobieren die Stangen in der Pfanne zu braten. Einfach grünen und weißen klein schneiden und in Öl braten, dauert 5 Minuten und schmeckt wow! Aber dazu mehr ein anderes Mal.

Für den Spargelsalat mit Erdbeeren wird der grüne Spargel in einer Pfanne langsam in Öl bissfest gegart. Nicht zu heiß, sonst verbrennen die Stangen. Am Besten nimmt man gutes Olivenöl, das man später auch für die Salatvinaigrette benutzt.

Während die Stangen vor sich hin garen, mixt man eine Vinaigrette aus Olivenöl, Balsamicoessig, Zitronenschale, Salz, Honig und Pfeffer. Die noch heißen Spargelstangen vermengt man mit dem Dressing, damit es etwas durchziehen kann. Dann ein paar Erdbeeren dazugeben, und fertig ist eine einfache und trotzdem leckere Vorspeise!

Dazu reicht man am Besten knackiges Baguette.

Als Getränk finde ich passt ein gekühlter Martini gut dazu. Klingt erstmal gewöhnungsbedürftig, aber das leicht herbe Aroma des grünen Spargels mit den süßen Erdbeeren passt gut zur herb-süßen Note des Martini.

Ein schönes Sommergetränk zu einem leicht-delikaten Salat, doch, das geht!

Spaghetti Tetrazzini nach Jamie Oliver

Eigentlich suchte ich nur ne Verwertung für übrig gebliebene Spaghetti. Ein wenig Schmökern in meinen Kochbüchern ließ mich bei Jamie Oliver landen, das Buch „Genial Italienisch“ hat eine große Bandbreite an oft sehr einfachen aber geschmackvollen Gerichten. Die Spaghetti Tetrazzini haben mich tatsächlich überzeugt. Einfach aber raffiniert, richtiges Soul Food!

Weiterlesen

Lammbraten an Bohnen, Couscous und Selleriesalat mit Dunkelbier

Winterzeit ist Schmorbratenzeit! Ich liebe Lammbraten, deswegen gibt es heute ein ganz traditionelles Rezept mit Bohnen, Couscous und Selleriesalat.

Weiterlesen >>

Rahmwirsing mit Tomaten

Im Winter gibt es wenig frisches Gemüse, hauptsächlich vielerlei Kohlsorten. Ganz spannend finde ich Wirsing, den man auf unterschiedlichste Arten zubereiten kann. Der Wirsing wird oftmals verkannt, alleine 100g decken den Tagesbedarf an Vitamin C, außerdem enthält er viel Eisen und Phospor.

Der klassische Speckwirsing ist oft relativ schwer und kohlig, ich habe versucht das Gemüse etwas leichter zuzubereiten. Eine kleine Inspiration hatte ich von Tim Mälzer, der Wirsing mit Tomaten kombiniert. Das macht das Gericht frisch und fruchtig, es mildert den oft zu derben Kohlgeschmack.

Weiterlesen

Mediterranes Zucchini Süßkartoffel Gemüse mit Tomaten und Feta – Beilage für Faule

Heute war ich faul. Es gab gebratenes Putensteak und da musste eine schnelle Beilage her. Ich habe Zucchini und Süßkartoffel mit Tomate und Feta gemacht, das geht schnell, sieht schön bunt aus und schmeckt gut zu kurz Gebratenem.

more »

Curry-Reissalat mit Zucchini, Tomaten und Paprika

Sind die Feiertage ein wenig zu opulent geworden? Mal ehrlich, wer hat nicht zu viel gegessen 😉

Um ein paar Ideen für die leichtere Küche beizusteuern gibt es heute Curry-Reissalat mit Zucchini, Tomaten und Paprika.

Weiterlesen >>

Glühweinbraten

Adventszeit ist Glühweinzeit! Apropos, ein leckeres Rezept für Glühwein gibts auch hier im Blog: Glühwein.

Aber diesmal geht es um was herzhaftes zu Essen, ein Rinderbraten mit Sauce à la Glühwein. Gerade das richtige für kalte Wintertage, das wärmt von innen raus.

Der Glühweinbraten braucht ein wenig Vorlauf, da wir das Fleisch ein paar Tage marinieren. Also nichts für spontanen Besuch, wobei man das Fleisch, wenn es vakuumiert ist, auch einige Tage länger einlegen kann.

Weiterlesen >>