Zweierlei Gemüsestrudel mit Honig-Senf Sauce

Gemuesestrudel

Mit der Sauce fangen wir an. Die besteht zum Großteil aus Joghurt und Sahne, die wir mit Honig und Senf vermischen. Am Besten passt richtig scharfer Dijon Senf. Ein wenig Dill, Balsamicoessig, Chili, Paprikapulver und Liebstöckel zum Abschmecken und das ganze einmal aufkochen lassen.

Die Sauce warm stellen, nicht kochen – dann gehts zum Hauptteil, den Strudelfüllungen.

Die erste Füllung besteht aus klein geschnittenen Paprika, Zucchini und Karotten. Das kann aber je nach Gusto variiert werden.

Zuerst Tomatenmark und Senf in Olivenöl anschwitzen, dann das Gemüse dazugeben und kurz mitbraten. Gerne auch Zwiebel oder Knoblauch mit reingeben. Dann mit ein wenig Tomaten (passiert oder stückig) ablöschen, würzen und ein wenig einkochen. Die Mischung sollte nicht zu saftig sein, also nur wenig Tomaten verwenden.

Anschließend Eier mit etwas Sahne vermengen und würzen. Die Eier sind notwendig, damit die Masse später im Ofen stockt und etwas fest wird. Als Gewürze eignen sich neben Salz und Pfeffer beispielsweise Basilikum, Rosmarin, Thymian, Oregano etc. Zur Not eine Gewürzmischung „italienische Kräuter“. Ein bisschen Parmesan kann man auch dazugeben.

Nun die Flüssigkeit über das Gemüse geben, gut durchmengen und etwas abkühlen lassen.

Kartoffeln kochen, zu Brei stampfen und mit Muskat oder Majoran würzen.

Die Pilze (fast so viel wie Kartoffel) klein schneiden und kurz andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Anschließend mengt man die Pilze unter die noch warmen Kartoffeln und lässt die Masse abkühlen. Petersilie passt auch gut dazu. Nicht zu kräftig würzen, sonst überspielt es den Geschmack der Kartoffeln und der Pilze.

 

Während die Füllungen abkühlen kneten wir den Strudelteil:
Dafür Mehl, Eier, warmes Wasser und etwas Sonnenblumenöl zu einem klebrigen Teig kneten. Dann in 2 Handvoll aufteilen, mit Öl bestreichen und ca eine halbe Stunde warm stellen.
Danach mit ordentlich Mehr bestäuben und mit dem Nudelholz dünn ausrollen.

Die beiden Füllungen je in einen Strudel einwickeln und ab in eine Bratreine oder ein Backbleck. Eine dreiviertel Stunde in den Ofen damit, und fertig sind die Gemüsestrudel.

Als Weinbegleitung haben wir einen milden Roten und einen kräftigen Weißen versucht:

20130705 Merlot
20130705 Bordeaux Weiß
Das venezische Weingut Mont Albano macht sei 1985 Weine ohne Einsatz synthetischer Chemikalien. Der nach EG Bio Verordnung hergestellte Merlot passt hervorragend zu beiden Gemüsestrudeln. Wenig Säure, trockene und beerige Frucht zeichnen den Wein aus. Ein schöner Begleiter zu mediterraner Küche.

Bordeaux ist normalerweise für schwere Rotweine bekannt. Dieser weiße Bordeaux von La Croix Simon, der seit 1986 nach Bio Richtlinien nahe St. Emilion hergestellt wird, besteht aus den Rebsorten Semillon, Muscadelle und der duftig-anregende Sauvignon als Hauptsorte. Gesunde Säure, anregend und frisch passt dieser Tropfen auch zu etwas intensiveren Gerichten.
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.