Zucchinicremesuppe, Rinderfiletstreifen mit Ravioli, Birnentiramisu und Gewürztraminer

Zucchinicremesuppe

Die Zucchinisuppe sollte ohne viel Schnickschnack zubereitet werden, damit der Eigengeschmack der Zucchini nicht überdeckt wird.

Zuerst die Zucchini würfeln und mit etwas Knoblauch in Öl anschwitzen.

Dann mit Kokosmilch aufgießen und mit Salz, Pfeffer und etwas Dill würzen. Pürieren, abschmecken, fertig.

Ein paar rote Pfefferkörner, und schon siehts auch nach was aus.

Zucchinicremesuppe

Ravioli mit Birnen und Speck mit einem Ragout aus Rinderfiletsreifen

Rinderfiletstreifen mit Birnen-Speck-Ravioli

Die Hauptspeise ist etwas aufwändiger als die Suppe. Die selbst gemachten Ravioli dauern ein wenig, aber die Kombination aus Speck und Birne passt hervorragend zum Ragout mit Balsamicoessig und Paprika.

Der Pastateig besteht aus Mehl, Ei, Öl, Salz und etwas Wasser. Den Teig verkneten sodass er klebrig wird und dann kühl stellen und in der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Speckwürfel anbraten und die gewürfelten Birnen dazugeben. Am Ende ein klein wenig würzigen Käse dazugeben (Parmesan oder klein geschnittenen Bergkäse) und abkühlen lassen.

Den Teig nun dünn ausrollen, ausstechen, Füllung reingeben und Zusammenklappen. Wenn man den Teig an den Rändern anfeuchtet oder mit Ei bestreicht halten die Taschen besser zusammen.

Das Ragout aus Rinderfiletsreifen ist relativ schnell gemacht. Filet in Streifen schneiden und mit Zwiebel und Knoblauch anbraten. Anschließend Zucchini und Paprika dazugeben, Tomaten passen auch gut. Dann löscht man großzügig mit Balsamicoessig ab (je weicher und fruchtiger umso besser) und mit Gemüsebrühe und/oder  Sahne aufgießen. Abgeschmeckt wird das Ragout neben Salz, Pfeffer und Paprika mit etwas Chili. Wer möchte kann auch Muskat, Kurkuma und Kreuzkümmel dazugeben, das passt gut zur Würze des Essig. Aber vorischtig dosieren, sonst werden die unterschiedlichen Gewürze zu viel.

Wenn das Ragout fast fertig ist, die Pasta in kochendes Salzwasser geben bis die Ravioli aufsteigen, und fertig. Ein wenig Kresse darübergestreut macht sich gut. Guten Appetit!

 

Birnentiramisu mit Grappa

Fürs Tiramisu die Birnen andünsten und mit ein wenig Grappa und Fruchtsaft angießen, dann erkalten lassen. In der Zwischenzeit etwas von der Flüssigkeit der Früchte über die Bisquitstangen geben, die in eine Auflaufform gelegt werden.

Für die Creme Mascarpone mit ein wenig Vanille mischen. Die Birnen auf die Biscuits legen und mit Mascarpone abdecken.

Die Auflaufform kühl stellen und kurz vor dem Servieren mit Kakaopulver bestreuuen.

Birnentiramisu

Gewürztraminer aus Südtirol

Zu diesem herzhaften Menü passt der Gewürztraminer vom Putzenhof in Südtirol.

Gewürztraminer

Der Weißwein schmeckt herrlich würzig und fruchtig, in der Nase nahezu mit Parfumnoten von Rosen und Gewürznelken.

Der Geschmack erinnern stark an Lychee und reife Pfirsiche. Ein sehr intensives Aroma und eine gelbliche Farbe zeichnen diesen Wein aus, ideal zu der süßlich inspirierten Speisenfolge.

 

 

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.