Tartelettes aus Mürbteig mit Nougat- und Vanillecreme und Früchten gefüllt

Nach langer Zeit gibts diesmal wieder eine Nachspeise. Kürzlich waren wir zum Essen bei Freunden eingeladen und brachten Nachspeise mit. Ich habe Mürbteig Törtchen ausprobiert, die kann man je nach Geschmack verschieden füllen und schön vorbereiten.

IMGP8904

Als erstes macht man die Tartelette Formen aus Mürbteig, dazu 3:2:1 – 300g Mehl, 200g kalte Butter und 100g Puderzucker mit einem Ei und etwas Salz verkneten und kalt stellen.

Wenn der Teig eine Stunde fest geworden ist dünn ausrollen, runde Kreise ausstechen und in Muffinförmchen geben. Den Teig dann bei 180 Grad in den Ofen geben bis er goldbraun ist. Je nachdem wie dick der Teig ist 7-15 Minuten. Am schönsten werden die Törtchen wenn der Teig nur 1-2 mm dick ist, wenn er zu dick ist fallen die Törtchen im Ofen leicht zusammen.

Die Füllung besteht aus Nougatcreme und Vanillepudding. Für die Nougatcreme schmilzt man Nougat und Kouvertüre im Wasserbad. Zu 250g Schokoladenmasse braucht man 200ml Rahm der aufgekocht und abgekühlt wird und 50g weiche Butter, die schaumig geschlagen wird. Alle Zutaten werden, wenn sie Zimmertemperatur haben, miteinandern vermischt. Die fertige Schokocreme dann in die Förmchen füllen, verzieren und erkalten lassen.

Für die weißen Törtchen habe ich einfach Vanillepudding gemacht und den in die Tartelettes eingefüllt. Solange die Nougatcreme und der Vanillepudding noch nicht ganz fest sind, legt man obenauf noch Früchte drauf, oder was man eben gerne mag. Zur Nougatcreme passt gut eine Haselnuss, Mandeln oder Himbeeren. Auf Vanillepudding zum Beispiel Pistazien oder Blaubeeren.

Die Törtchen kann man gut als Fingerfood servieren, sie lassen sich außerdem auch gut vorbereiten. Das Backen und Füllen macht schon ein wenig Arbeit, aber man kann die Törtchen schön nebenbei servieren und den ganzen Abend weiteressen. Gefährlich 😉

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.