Mediterrane Dim Sum und Cannelloni mit Ricotta und Spinatfüllung

Die Hauptspeise ist nicht sooo ausgefallen, die Vorspeise aber fällt nach so manchem modernen TV-Koch mit Kopftuch wohl unter Crossover Küche 😉

Mediterrane Dim Sum

Dim Sum kommen aus der kantonesischen Küche und sind gedämpfte Teigtaschen mit würziger Füllung. Die werden traditionellerweise im Bambuskörbchen in Wasserdampf gegart. Die Teigtaschen oder -bällchen bestehen meist aus dünnem, nudelartigen Teig, oder aus etwas dickerem fluffigen Teigbällchen.

Die Füllung mit Thunfisch und Kapern ist nicht direkt im Sinne der asiatischen Erfinder, passt aber sehr gut dazu!

 

Mediterrane Dim Sum

 

Der Teig wird aus Mehl, Wasser, Zucker und Backpulver verrührt und mindestens eine halbe Stunde ruhen gelassen. Idealerweise mit Reismehl, es geht aber auch Weizenmehl.

Als Füllung mischen wir in eigenem Saft eingelegten Thunfisch mit Kapern und etwas sehr dünn geschnittenen Zwiebeln.

Kleine Teigkreise formen, Füllung reingeben und schließen. Die Bällchen dann in einem Dampfgarer ca. eine dreiviertel Stunde dämpfen. In der Zwischenzeit machen wir das Gemüse. Champignons und Karotten in Scheiben schneiden und beide in Raps- oder Sonnenblumenöl anbraten. Am Schluss mit etwas Salz, Pfeffer und Honig verfeinern. Der Honig harmoniert ausgezeichnet mit den leicht süßen Teigtaschen!

Cannelloni

Vegeratisches Essen hat nichts mit leichter Kost zu tun, das beweist unser Hauptgericht mal wieder.

 

Canneloni mit Ricotta und Spinat

Die Füllung der Cannelloni besteht hauptsächlich aus Spinat. Wem die Schnippselarbeit zu viel ist, der kann auch statt frischen Tiefkühlspinat nehmen. Aber keinen Rahmspinat, sondern Blätter. Den mit angeschwitzen Zwiebeln, Pfeffer und Muskat eine Weile dünsten und etwas abkühlen lassen. Wenn nach dem Dünsten noch viel Flüssigkeit übrig ist, diese abseien.

Für die Tomatensauce schwitzen wir Knoblauch an und löschen mit (idealerweise selbst gemachtem) Tomatenpürree ab. Mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern würzen und köcheln lassen.

Dann noch Käsesauce kochen, dazu eine helle Mehlschwitze mit Milch ablöschen und Parmesan und etwas Ricotta reingeben.

Für die Füllung der Cannelloni mischen wir den Spinat mit Ricotta, Ei und gerösteten Pinienkernen. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und Paprika. Mit einem Spritzbeutel in die Cannelloni füllen. Dann abwechselnd Tomatensauce, Cannelloni und Käsesauce in eine Auflaufform geben. Am Ende Mozzarrella darüberschneiden und ab in den Ofen. Vorsicht, hat was Füllendes an sich…

Schioppetino

Zum asiatisch-italienischen Dinner gibts einen außergewöhnlich runden und harmonischen Roten.

 Dario_Coos_Schioppettino

Der nimmt die süßlichen und würzigen Noten der Speisen auf und unterdrückt die feinen Geschmäcker nicht. Die Speisen gehören zwar nicht zur leichtesten Küche, aber die einzelnen Komponenten wie Thunfisch, Spinat oder Ricotta schmecken nicht sehr dominant.

Der Schioppettino wird hauptsächlich in Venetien angebaut, ist nicht wirklich weit verbreitet. Dario Coos ist ein eher kleiner Weinerzeuger nahe Udine. Ein Freund hat mir die Flasche aus dem Urlaub mitgebracht.

Der Rote duftet nach fruchtigen roten Beeren und schmeckt harmonisch und abgerundet wie wenig andere. Trotz dem kräftigen Abgang verfügt er über sehr wenig Säure oder Tannine, ein rundum schöner Tropfen. Leider nicht einfach zu bekommen, aber ist die 10-15 Euro wert!

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.