Griechisches Pita Fladenbrot selbst gebacken

Fladenbrot ist die perfekte Beilage zu vielen vielen Speisen. Egal ob kurz gebratenes, Fleisch mit Sauce, Gegrilltes, Gemüse oder Marmelade, ein leckeres Pitabrot passt immer!

Griechisches Pita Fladenbrot

Da beim Backen die Grammangaben wichtig sind gibts diesmal eine genaue Beschreibung – bei den meisten anderen Rezepten müsst Ihr Euch ja mit dem Aufzählen der Zutaten begnügen 🙂

Man siebt 250g Mehl und gibt eine Prise Salz dazu. In eine Mulde gibt man ca. 150ml lauwarmes Wasser, eine Prise Zucker und Hefe (Trocken- oder Feuchthefe, auf der Packung findet man immer die Angabe für wieviel Mehl die Menge reicht). Einen Spritzer Olivenöl hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Der Teig sollte dann ca. eine Stunde gehen, dabei arbeitet die Hefe und macht den Teig luftig – das klassische Aufgehen. Dann teilt man den Teig in 4 Kugeln und lässt diese nochmals ein wenig gehen. Die Kugeln werden dann zu 5-10 mm dicken Fladen geformt und mit einer Gabel eingestochen.

Dann im vorgeheizten Ofen bei 240 Grad ca. 4 Minuten von jeder Seite backen. Gleich nachdem der Fladen aus dem Ofen kommt mit Öl bestreichen und mit Meersalz, Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.

So hat man jederzeit recht schnell eine leckere Beilage!

Das Rezept habe ich von Hagen Grote, einem Portal und Versandhandel rund ums Kochen. Schaut Euch doch dort mal um – sehr umfangreiches Sortiment und viele und sehr leckere Rezepte!

Im Online Shop gibt es passenderweise einen Fladenbrot-Bäcker, damit geht die Hitze direkter ans Brot.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.