Glühwein

An Weihnachten gibts keine Beiträge übers Essen, wir lassen uns lieber von Schwiegermutter verpflegen!

Dafür habe ich Glühwein gemacht. Eigentlich spontant zur Resteverwertung, aber der war so lecker dass ich das Rezept posten wollte.

Gluehwein

Geht super einfach – zuerst Puderzucker karamellisieren lassen und mit Rotwein ablöschen. Ich habe zweierlei Wein verwendet, einen Blaufränkischen eher fruchtigen und einen Franzosen aus Bordeaux, eher schwer und herb. Dann noch einen guten Schuss Traubensaft dazugeben, damit der Sud nicht zu kräftig wird.

Damit es schön würzig wird gebe ich Zimt, Nelken und Sternanis in den Topf, ein Teesieb mit Früchtetee und lasse es eine knappe Stunde warm werden, nicht kochen. Am Ende mit einem Schuss Honig verfeinern und das wars!

Zutaten: Wein, Traubensaft, Puderzucker, Zimt, Nelken, Sternanis, Früchtetee, Honig

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.