Gemüsecannelloni mit Tomatensauce und Ziegenkäse

Cannelloni sind Röhren aus Nudelteig mit ca. 2cm Durchmesser und 10cm lang. In der Regel werden sie gefüllt und in einer Auflaufform im Ofen gebacken. Traditionell mit Fleischsauce, heute gibt es sie mal vegetarisch – mit Gemüsefüllung und Tomatensauce.

Gemuesecannelloni

Die Hauptarbeit ist die Gemüsefüllung…

Dazu schneidet man Zucchini, Karotten und Paprika in halb-Zentimeter große Würfel. Die Würfen werden in Öl leicht angedünstet und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Dann kommen noch kleine Würfel Mozzarella dazu. Die Fülle versucht man nun ohne größere Unfälle in die Cannelloni zu füllen, das geht am einfachsten mit einem kleinen Löffel.

Man schichtet die Cannelloni nun in eine Auflaufform, zwischen jede Lage legt man eine Scheibe Käse. Ich nehme am liebsten Ziegenkäse in Scheiben. Natürlich kann man auch andere Sorten nehmen, ich liebe den würzigen Geschmack von Ziegenkäse. Die Käsescheiben geben beim Backen Fett ab und werden flüssig, damit werden die Cannelloni schön durch ohne hart zu werden.

Über die Cannelloni kommt noch gut gewürzte Tomatensauce, dazu werden Zwiebel und Knoblauch in Öl glasig gedünstet. Dann eine Dose stückige Tomaten dazugeben und mit Oregano und Thymian würzen. Salz, Pfeffer und etwas Chili, und fertig ist die Sauce.

Die Auflaufform kommt dann für 20 Minuten in den Ofen, und fertig sind die Gemüsecannelloni!

Die Weinbegleitung kommt klassischerweise aus Italien, wie auch sonst – ein Primitivo des Winzervereins San Marzano.

 

Primitivo

Aus dieser schönen Ecke Apuliens kommen die weltberühmten Tomaten, und tradionellerweise der Primitivo. Schon allein geografisch eine passende Verbindung!

Der Rotwein schmeckt, typisch für einen Primitivo, nach Kirsche und Brombeere. Würzige Aromen von Zimt und Nelken vervollständigen den sehr runden Tropfen. Nicht zu viele Tannine, dafür aber gesunde Fruchsüße, ausgezeichnet zu einem fruchtigen Gemüsegericht mit Tomaten!

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.