Dicke Spaghetti auf Gemüseragout nach Fattoria La Vialla

Italienische Pasta ist so einfach wie lecker. Kürzlich habe ich ein Probierpaket der Fattoria La Vialla versucht und war schlichtweg begeistert.

Die Fattoria La Vialla ist einer der größeren Bio Bauernhöfe der Toskana und verkauft sowohl Pasta, als auch Weine, Öle und einige weitere Leckereien aus eigener Herstellung. Man kann sogar den Bauernhof besuchen und sich dort verköstigen lassen.

Ich habe mit den Spaghetti eine leckere vegatarische Pasta gekocht und einen Weißwein des Hauses dazu verkostet.

Für die Pastasauce werden zuerst Zwiebeln klein gewürfelt und in Olivenöl angeschwitzt. Dann Sellerie, Karotten und Fenchel klein geschnitten und auf kleinerer Hitze angedünstet bis sie bissfest sind. Nun noch klein geschnittenen Lauch, Paprika, Oliven und eingelegte Tomaten dazugeben und mit 2 gepressten Zehen Knoblauch mitdünsten. Das gibt die Saucenbasis.

Nun gibt man schwarze Linsen dazu, die hat man bereits eine Nacht lang in Wasser eingeweicht. Das Wasser wird weggeschüttet und die Linsen zusammen mit frischem Rosmarin und Thymian zur Sauce gegeben.

Nun würfelt man frische Tomaten und gibt diese mit einer Dose passierter Tomaten zur Sauce und köchelt die Sauce auf kleiner Flamme ein. Am Ende noch mit Salz, Pfeffer, Liebstöckel, Bockshornklee, etwas Jalapenos und Balsamico würzen und köcheln lassen.

Nun ist es Zeit die Pasta zu kochen. Die Spaghetti der Fattoria La Vialla bestehen zu 100% aus Hartweizengries. Sie sind mit 3mm relativ dick und brauchen in Salzwasser ca. 8 Minuten. Die Pasta bekommt man ausgezeichnet bißfest hin und sie haben eine sehr rauhe Oberfläche, daher nehmen sie die Sauce ausgezeichnet auf. Kein Vergleich zu gängigen Supermarkt Nudeln, allein schon die Dicke macht die Pasta sehr lecker. Wenn Pasta nicht aus industriellen Pressen gefertigt ist, bekommt man eine unregelmäßige Oberfläche hin, die die Sauce regelrecht aufsaugt. Ein wichtiger Schritt zur original italienischen Pasta 🙂

Die Sauce wird nun auf die Pasta gegeben und mit frischem Basilikum und Petersilie bestreut, fertig ist ein ausgezeichnetes Nudelgericht.

Als Begleitung empfiehlt die Fattoria La Vialla einen unfiltrierten Weißwein, den Barriccato Bianco des Hauses. Der Cuvée aus Chardonnay und Viognier verfügt über einen Alkoholgehalt von 14%. Die Farbe ist kräftig gelb und trüb, da der Wein nicht filtriert oder geklärt wurde. Der Wein durfte 10 Monate in Fässern auf den Hefen reifen. Da kaum Sulfite zugesetzt wurden verfügt der Tropfen über ausgeprägte Duftnoten nach gelben Früchten und exotischen Aromen wie Ananas, Pfirsich oder Aprikose. Im Gaumen bleiben die Fruchnoten sowie ein für einen Weißwein starkes Volumen.

Das Auge mag erstmal irritiert sein, da man im deutschen Handel kaum ungefilterte Weißweine bekommt, aber Nase und Gaumen überzeugen vollends, hier dient auch ein Weißwein als kräftiger Begleiter für eine leckere Pasta!

Versucht auch mal die Pastasaucen der Fattoria La Vialla die es im Glas fertig gibt. Ich habe ein Tomatensugo mit Kräutern im Probierpaket zu der Spaghetti und dem Weißwein bekommen, besser bekommt man es kaum selbst hin.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.