Erdbeer – Schokoladen Marmelade selbst gemacht

In den letzten Woche habe ich einige Sorten Marmelade eingekocht, die möchte ich Euch nicht vorenthalten. Eine spannende Kombination ist Erdbeer-Schokolade. Dank wichtiger Gesetze der EU darf man nur noch Aufstrich aus Zitrusfrüchten Marmelade nennen (die klassische englische „marmelade“), nachdem England bald aussteigt brauche ich aber dabei wohl kein schlechtes Gewissen mehr zu haben 😉

more »

Kedgeree – englische Räucherfischpfanne

Kürzlich habe ich ein interessantes Gericht entdeckt, den Kedgeree. Das ist eine Reispfanne mit Räucherfisch und hart gekochten Eiern. Klingt erstmal seltsam, das Gericht kommt aus der englisch-indischen Küche, in der Kolonialzeit wurde es meistens als Frühstück verzehrt. Dass das englische Frühstück eher reichhaltig ist, ist ja weithin bekannt. Aber das Kedgeree hat mich dann doch zum ausprobieren inspiriert, wenn auch nicht als Frühstück. Wobei, als Katerfrühstück könnte ich mir das schon vorstellen…

Kedgeree

more »

Mediterraner Schweinebraten aus dem Holzofen

Ja was ist denn das? Krustenbraten mediterran? Wo gibts denn sowas?

Das dachte ich auch. Schweinekrustenbraten ist das traditionell bayrische Gericht schlechthin, das sollte man auch so lassen. Ich habs trotzdem mal versucht mit ein klein wenig anderen Gewürzen, keine Angst, der Schweinebraten wird nicht mit Käse überbacken oder so 😉

Schweinebraten mit Kruste mediterran

more »

Rinderbraten in Tomaten-Speckmantel zu Knödel und Speckwirsing

Rinderbraten ist ein sehr einfaches und vielseitiges Gericht. Fleisch, Rotwein, Gemüse und viel Zeit, so viel kann da gar nicht schief gehen 😉 Heute gabs Rinderbraten im Speckmantel, mit getrockneten Tomaten gespickt.

Rinderbraten in Speckmantel

more »

Rehrollbraten gefüllt mit Maronen

Die Wildsaison geht langsam zu Ende, zum Abschluss gibts einen leckeren Rollbraten vom Reh.

Um einen perfekten Braten vom Wild zu bekommen empfiehlt es sich, Fleisch am Knochen zu verwenden. Von meinem Bruder habe ich eine schöne Keule bekommen. Die perfekte Sauce gibt es, wenn man den Braten auslöst und eine Reduktion mit den Knochen ansetzt. Man löst das Fleisch vom Knochen, gibt den Knochen für 1 Stunde bei 180 Grad in den Backofen und fügt danach Wurzelgemüse und Tomatenmark dazu. Karotten, Sellerie, Pastinaken, Petersilienwurzel, Zwiebel, Lauch und Knoblauch. Dann die Reine nochmal in den Ofen.

RehfondsGemuese

more »

Gegrilltes Filet von der Lachsforelle mit Grillgemüse und einem kräftigen Chardonnay

Ostern ist vorbei, nun kommt das sonnige Frühjahr. Höchste Zeit den Grill anzuwerfen!

Zum Grillen eignen sich nicht nur ganze Fische, auch Fischfilets kann man lecker zubereiten. Man muss nur ein wenig aufpassen dass sie nicht trocken werden. Heute habe ich frische Lachsforellenfilets bekommen. Lachsforellen sind aufgrund des Futters rötlich gefärbt, schmecken fein nussig und sehen gut aus. Leider gibts die in der Regel nur aus Zuchtbetrieben…

Lachsforelle 1

more »

Mit Couscous und Feta gefüllte Paprika auf Zucchini, Auberginen und Süßkartoffel mit Balsamico

Kurz vor den Osterfeiertagen darf man ruhig nochmal was fleischloses zu sich nehmen, Festtagsbraten gibt es bestimmt genug. Heute gibts mit Couscous und Feta gefüllte Paprika auf Mischgemüse mit Balsamico. Eine leichte vegetarische Speise mit viel verschiedenem Gemüse.

Gefuellte Paprika Couscous

more »

Forelle Marrakesch mit zweierlei Kartoffeln

In der Fastenzeit (und nicht nur dann) sollte man weniger Fleisch essen, deswegen gibts heute ein Fischgericht. Am Besten nimmt man natürlich einheimischen Fisch, der nicht erst über den halben Globus geflogen kommt – schmeckt außerdem frisch viel besser. Ich habe heute frische Forellen bekommen, die gibts diesmal nicht einfach mit Kräuter und Zitrone, sondern mit einer marokkanischen Gewürzmischung und Olivenöl. Als Beilage gibt zweierlei Kartoffeln, Bratkartoffeln und ein Süßkartoffelgemüse.

Forelle Marrakkesch

more »